Wege aus der Klimakatastrophe

Erschienen am 15. September 2021

Wege aus der Klimakatastrophe

Überschwemmungen, Artensterben, Migrationsbewegungen, Dürren, Supertornados – der Klimawandel ist keine Bedrohung mehr, die am Horizont auftaucht, sondern hat längst Einzug in unseren Alltag gehalten.

Die Begrenzung der sich abzeichnenden und sich verschärfenden Klimaveränderungen ist eine der wichtigsten Herausforderungen unserer Zeit. Alle vom Menschen verursachten Klimaauswirkungen lassen sich auf einen einzigen Faktor zurückführen: Energie. Dieses Buch bietet eine umfassende und gut lesbare Einführung in das Zusammenspiel von Energie und Klima, die auch die Bereiche Technik, Wirtschaft und Politik einbezieht. Gleichzeitig ist das Thema hochkomplex und kann nur von Fachwissenschaftlern in allen Details verstanden werden, so dass die Fakten in der politischen Klimadiskussion oft zu kurz kommen. Vereinfacht gesagt: Wenn wir die aktuellen Klimatrends stoppen oder gar umkehren wollen, müssen wir Antworten auf die folgenden drei Fragen finden:

  • Wie genau wirkt sich unsere bisherige Art des Energieverbrauchs auf das Klima aus?
  • Welche Möglichkeiten gibt es, Energie ohne negative Klimaauswirkungen zu erzeugen, und was bedeuten diese für unser Leben?
  • Welche technologischen Fortschritte werden uns in Zukunft dabei unmittelbar helfen?

Das Buch beleuchtet auf unaufgeregte, aber unterhaltsame Weise die wichtigsten Determinanten der globalen Energieversorgung. Der Leser lernt die entscheidenden Fakten zum Thema „Energie und Klima“ kennen, ist auf dem neuesten Stand von Wissenschaft und Technik und versteht die globalen politischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, die wir bei der Gestaltung einer angemessenen zukünftigen Energie- und Klimapolitik berücksichtigen müssen. Zugleich vermittelt der Autor eine klare und optimistische Botschaft: Wir haben bereits heute die technischen Möglichkeiten (die in Zukunft noch weiter ausgebaut werden), die verheerenden Klimatrends umzukehren, ohne den Wohlstand wesentlich einzuschränken. ¬ Die Hindernisse liegen vor allem in wirtschaftlichen und politischen „Sachzwängen“ und besonderen Interessenkonflikten. Ein sehr wichtiges Buch, das eine der wesentlichsten Fragen unserer Zeit – wie wir den Klimawandel durch eine Energiewende meistern können – mit wissenschaftlicher Präzision und klaren Worten erklärt. Georg Kell, Gründer und ehemaliger Exekutivdirektor des Global Compact der Vereinten Nationen.

ISBN 978-3-662-63550-6


Wie die wissenschaftlichen Tugenden entstanden

Klug, philosophisch, fesselnd

Erschienen am 7. September 2020

 

Nach dem tiefdunklen europäischen Mittelalter beginnt eine der bedeutendsten Entwicklungen in der Geistesgeschichte, ja in der Menschheitsgeschichte: Eine neue Art zu denken entsteht, und mit ihr zieht ein immer größer werdendes Wissen über die Zusammenhänge der Welt in die Köpfe der Menschen ein. Klug wie mitreißend beschreibt Lars Jaeger in seinem neuesten Werk, wie naturwissenschaftliche Erkenntnisse und technologische Errungenschaften die europäische und die Weltgeschichte in den vergangenen 500 Jahren fast revolutionär verändert haben. Er nimmt dabei bedeutsame wie alltägliche Geschehnisse der Zeit in den Blick und bindet spannende Anekdoten aus dem Leben jener Denker ein, die Europa in die Moderne führten. Dabei wird schnell klar: Der Aufstieg des Abendlandes zur wissenschaftlichen Vormacht, der Siegeszug der Wissenschaften geht einher mit der Herausbildung von vier entscheidenden intellektuellen Tugenden, die heute und in Zukunft Grundlage unseres rationalen Denkens sind und die es zu verteidigen gilt. Eine Erfolgsgeschichte des Denkens, wie sie lebendiger und spannender nicht erzählt werden könnte – und dies mit überraschend aktuellen Bezügen.

ISBN-13: 9783878001409


Ein aufklärendes und thesenreiches Buch über die Macht der neuen Technologien

und der drohenden Ohnmacht des Menschen ihnen gegenüber

Erschienen im September 2019

 

9783662433997

Mehr Zukunft wagen! – Wie wir alle vom Fortschritt profitieren ist eine Auseinandersetzung mit den sich anbahnenden technologischen Umstürzen in all möglichen verschiedenen Gebieten, die zu dem führen, was der Autor „Die Human-Krise“ nennt.

ISBN: 978-3-579-01480-7

Dieses Buch hat eine ermutigende Botschaft: Wir können den rapiden wissenschaftlichen und technologischen Fortschritt der Gegenwart positiv gestalten. Wir brauchen keine Angst zu haben vor Digitalisierung, Nano- und Quantentechnologie oder dem Bioengineering. Im Gegenteil: Dieses Neue bedeutet nicht das Ende der Welt, sondern die Zukunft der Menschheit! Allerdings wird der welthistorische Umbruch, vor dem wir stehen, nicht nur unser Menschenbild und unser Sinn- und Daseinsverständnis massiv verändern, sondern auch den Menschen selbst. Es gilt also, die Veränderungen zu kennen und sie zu gestalten. Wie das gelingen kann, davon erzählt dieses Buch.

  • Warum wir vor Wissenschaft und Technik keine Angst haben müssen
  • Orientierung in den ethischen und moralischen Fragen im Umgang mit den neuen technischen Möglichkeiten
  • Für eine neue philosophische Spiritualität von Zukunft

 


Ein erklärendes Buch über eine neue Generation von Quantentechnologien, die alles

verändern könnten

Erschienen Ende August 2018

9783662433997

Die zweite Quantenrevolution – Vom Spuk im Mikrokosmos zu neuen Supertechnologien gibt einen erhellenden Blick auf die heute schon überwältigenden Entwicklungen, Möglichkeiten und Gefahren der modernen Quantentechnologien

ISBN 978-3-662-57518-5

„Quantenphysik ist bizarr und komisch, und sie widerspricht komplett unserem gesunden Menschenverstand“ oder ganz einfach „Die spinnen, die Physiker“ – so oder ähnlich ist die Wahrnehmung vieler Menschen, wenn es um die Grundtheorie der modernen Physik geht. Die These dieses Buches lautet: „Quantenphysik, so bizarr und abgehoben sie erscheinen mag, ist für unser heutiges Leben die bedeutendste wissenschaftliche Theorie. Und ihr Einfluss ist bei weitem nicht an irgendein Ende gelangt. Da kommt noch einiges auf uns zu!“ Der Autor steigt dabei mitten in unser Alltagsleben ein: Sie wollen mehr über heutige und zukünftige Technologien erfahren? Dann beschäftigen Sie sich mit dem Quantencomputer oder dem Quanteninternet; Technologien, deren erste Prototypen in den letzten Jahren möglich wurden und schon sehr bald unser tägliches Leben bestimmen werden. Das Buch wird Bewusstsein schaffen für die Bedeutung der Quantenphysik heute, dabei werden auch philosophische und weltanschauliche Fragen nicht außer Acht gelassen. Am Schluss wird der Leser den heutigen Stand der Quantenphysik kennen und dabei Antwort auf Fragen finden, die Einstein, Bohr, Heisenberg und andere Physik-Genies des 20. Jahrhunderts noch nicht wussten. Mit diesem Buch erschließen sich ihm nicht nur eine Reihe ganz neuer Technologien, sondern auch die dramatischen Einflüsse der modernen Physik für das Gefüge unserer Weltanschauung.

 


Ein aufrüttelndes Buch über unsere technologische Zukunft, die bereits begonnen hat

– erschienen Ende August 2017

9783662433997

SUPERMACHT WISSENSCHAFT – Unsere Zukunft zwischen Himmel und Hölle. nimmt den Leser mit auf eine aufregende Reise in die unmittelbare technologische Zukunft. Ein aufrüttelndes Buch, das aufklärt und Orientierung gibt.

ISBN 978-3-662-50284-6

 

Fleisch aus 3D-Druckern, Roboter so klein wie Viren, gentechnisch optimierte Designer-Kinder, 120-Jährige, die aussehen wie 40-Jährige, künstlich hergestelltes Leben – all dies könnte schon in unserer Lebenszeit Wirklichkeit werden. Der Trend ist beunruhigend: Bislang formte der Mensch die Natur nach seinem Willen. Doch die modernen Technologien können den Spieß auch umdrehen: Sie formen den Menschen. Algorithmen, die über Leben und Tod entscheiden, Eingriffe in die Genetik und künstliche Intelligenz definieren menschliches Leben neu. Unser Alltag, unsere menschliche Existenz ändern sich radikal. Die Frage ist: Wollen wir diesen Epochenwandel? Nur, wenn wir verstehen, was gerade um uns herum und mit uns passiert, bleiben wir mündig!

Dieses Buch nimmt Sie mit auf eine aufregende Reise. Die Erste Etappe umfasst die heutige Landschaft von Wissenschaft und Technologie. Wir werden großartige Entwicklungen und Erfindungen, teils gar exotisch anmutende Wirklichkeiten kennenlernen. Auf der zweiten Etappe entdecken wir, dass wir nicht nur staunende Beobachter dieser exotischen Umgebungen, sondern längst schon Teil derselben sind. Ein Gänsehaut-Gefühl wird uns am Rücken entlangstreichen, wenn wir bemerken, dass diese Umgebung alles andere als ungefährlich ist. Durch die technologische Entwicklung stehen uns gewaltige gesellschaftliche und soziale Veränderungen nicht erst in fernen Zeiten bevor – wir sind schon mitten drin. Auf der dritten Etappe suchen wir schließlich nach der Route, auf der wir im neuen, unbekannten Terrain der Gegenwart unser Leben, unsere Freiheit und unsere Zukunft als Menschen nicht verlieren. Wenn es gelingt, diesen Weg zu finden, dann hat die Zukunft tatsächlich wunderbare Möglichkeiten für uns bereit. Wenn nicht, dann wird es das Menschsein, wie wir es kennen, bald nicht mehr geben.


Sachbuch zum Verhältnis von Wissenschaft und Spiritualität – erschienen Ende September

2016

9783662433997

„Wissenschaft und Spiritualität“ betrachtet naturwissenschaftliches und spirituelles Denken und Erkennen als zwei eigene, sich gegenseitig ergänzende und befruchtende Zugänge zur Erkenntnis, die sich in ihren Entwicklungsgeschichten immer wieder maßgeblich beeinflusst haben.

ISBN 978-3-662-50284-6

Lars Jaeger begibt sich in diesem Buch auf eine spannende Spurensuche nach der Verbindung zweier scheinbar konträrer Weltzugänge – und die Ergebnisse sind eindrucksvoll: Naturwissenschaft und spirituelle Denktraditionen kennen weit mehr Gemeinsamkeiten, als ihre Gegensätze und Wesensunterschiede vermuten lassen. Was beide Zugänge eint, ist die Suche nach den großen Weltgeheimnissen und ihrer Erklärung. Gibt es vielleicht auch einen gemeinsamen Weg bei dieser Suche? Werden uns die Physiker irgendwann den Anfang der Welt erklären? Werden wir eines Tages erfahren, wie aus dem Netzwerk von Neuronen in unserem Gehirn Bewusstsein hervorgeht? Werden wir wissen, wie die wirklich allerkleinsten Bausteine der Materie aussehen? Und wenn ja, was heißt das jeweils für uns, für unser Selbstbild und unser Welterleben? Wie beeinflusst es unser spirituelles Erleben? Und zuletzt: Was bedeutet all dies für unsere zentrale Frage nach dem „Sinn des Ganzen“? Die Art, wie naturwissenschaftliche Erkenntnis funktioniert, und die Leitfragen der spirituellen Erfahrung treten in ein spannendes Wechselspiel. Dieses bestimmt eine interdisziplinäre Reise, die den Leser in den Bann ziehen wird.

 

Gibt es eine Form von Spiritualität ohne Selbsttäuschung, die nicht klebrig oder kitschig ist und bei der man seine Würde als kritisches, vernünftiges Subjekt nicht verliert? Viele denken heute über die Möglichkeit einer säkularisierten Spiritualität nach, die ohne Sterblichkeitsverleugnung auskommt und mit den Ergebnissen der modernen Wissenschaft in Einklang gebracht werden kann. Lars Jaeger leistet einen Beitrag: Er führt den Leser auf eine ebenso unterhaltsame wie tiefsinnige Reise zu Gemeinsamkeiten und Gegensätzen wissenschaftlichen und spirituellen Denkens. Hochaktuell, bestens informiert.

Prof. Thomas Metzinger, Universität Mainz, Autor von Der Ego-Tunnel

 


Sachbuch zur Universalgeschichte der Wissenschaft – erschienen Ende September 2014

 

9783662433997

Mit „Die Naturwissenschaften. Eine Biographie“ legt Lars Jaeger ein Grundlagenwerk vor, das auch Lesern ohne Vorkenntnisse anschaulich und verständlich – in großen verbindenden Bögen – die Geschichte der Naturwissenschaften von ihren Ursprüngen bis heute erzählt und erklärt. Dabei wird nicht nur deutlich, wie sehr das abendländische Denken vom jeweiligen Forschungsstand beeinflusst wurde; der Autor zeigt auch auf, wie wichtig ein Verständnis der Entwicklung der Naturwissenschaften für die kluge Gestaltung unserer Zukunft ist. Denn mit den immer schnelleren technologischen Veränderungen zeichnen sich heute bedeutende Umwälzungen in unserem Denken und Leben ab, die auch neue erkenntnistheoretische und ethische Fragen aufwerfen.

Lars Jaeger liefert beides: Orientierungshilfe und spannende Lektüre. Indem er den „Lebensweg“ der Naturwissenschaften in seiner ganzen Dramatik beschreibt, gelingt es ihm zugleich, etwas Grundlegendes zu vermitteln: die große Magie des Wissens. Ein Buch zum Eintauchen und Festlesen!

ISBN 978-3-662-43399-7

 

  • Die Geschichte der Naturwissenschaften, erzählt als großes Abenteuer auf dem Weg zu Wissen und Erkenntnis
  • Zugleich unterhaltsam, informativ und spannend
  • Wie in einer Biographie erfährt der Leser die Naturwissenschaften gleichsam als Organismus, der heranwächst, selbständig wird. sich zukunftsoffen entwickelt und reift
  • Das Buch offenbart zum Teil verblüffende Querverbindungen und interdisziplinäre Verknüpfungen, gerade auch zu philosophischen und gesellschaftlichen Fragen
  • Autor ist ein Querdenker: Physiker, Mathematiker, Philosoph, Unternehmer, Dozent
    Die Geschichte der Naturwissenschaften, erzählt als großes Abenteuer auf dem Weg zu Wissen und Erkenntnis

Die Geschichte der Naturwissenschaften, erzählt als großes Abenteuer auf dem Weg zu Wissen und Erkenntnis

Ein wunderbar geschriebenes und kenntnisreiches Buch, das hilft, die unerträgliche Unkenntnis der Wissenschaftsgeschichte zu verringern. Wer die Gegenwart mit ihren technischen Möglichkeiten verstehen will, muss den Weg kennen, den die Wissenschaft dafür bereitet hat. Mit diesem erzählenden Buch kann das mühelos gelingen.

Ernst Peter Fischer

Warum wir die Wissenschaft verstehen müssen

Unsere heutige Gesellschaft entfaltet sich in vollständiger Abhängigkeit vom wissenschaftlich-technischen Fortschritt. Insofern ist es erstaunlich, wie wenig wach das Bewusstsein für den Entwicklungsstand der Wissenschaften unter gesellschaftlichen Entscheidungsträgern und Intellektuellen ist. Dabei zeichnen sich – vor dem Hintergrund unseres rasant zunehmenden Wissens über die Natur und der daraus erwachsenden technologischen Möglichkeiten – bereits die Konturen eines neuen epochalen „Sprungs der Menschheit“ ab. Wir brauchen dafür in der Gesellschaft eine gute Kenntnis der Fundamente unserer Wissenschaft.

Doch lassen sich die abstrakten Aussagen komplizierter wissenschaftlicher Theorien wie etwa der Quantenmechanik überhaupt einem breiten Publikum erklären? Lars Jaegers Antwort lautet: „ja“. Und der beste Weg ist die Vermittlung der historischen Entstehung dieser Theorien. Führt man sich die jeweiligen konkreten Fragestellungen, die zu den Paradigmen der modernen Naturwissenschaften führten, vor Augen, offenbaren sich auch sehr abstrakte Naturtheorien als äußerst konkret. Zugleich eröffnet sich durch die Betrachtung der Geschichte der Naturwissenschaften ein Verständnis für das Zusammenspiel wissenschaftlichen Fortschritts mit gesellschaftlichen Entwicklungen. So liefert uns dieses Buch nicht nur eine wertvolle Orientierungshilfe für die Herausforderungen der Moderne, sondern es eröffnet uns auch einen ganz neuen Blick in die Ferne. In eine Zukunft, die unmittelbar bevorsteht.

 


 

Through the Alpha Smokescreen: A guide to hedge fund return sources (Institutional Investors, 2005; second edition 2012)

 

 

 

Alternative Beta Strategies and Hedge Fund Replication (Wiley, 2008)

 

 

The New Generation of Risk Management for Hedge Funds and Private Equity (Euromoney, 2003)

 

 

Risk Management of Alternative Investment Strategies (Financial Times Prentice Hall, 2002)

 

 

 

Menü